Nachrichten

Aktuelle Nachrichten aus dem Steuerrecht.

17.08.2017 08:55
Am 16.8.2017 hat der BFH 5 Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.


17.08.2017 08:55
Das FG Berlin-Brandenburg musste entscheiden, ob eine Aufrechnung in der Insolvenz bei Vorauszahlungen zur Gewerbesteuer zulässig ist.




17.08.2017 08:55
Die Insolvenzgeldumlage soll zum 1.1.2018 von 0,09 Prozent auf 0,06 Prozent gesenkt werden. Das sieht die Insolvenzgeldumlagesatzverordnung 2018 vor. Der Bundesrat muss der Verordnung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) noch zustimmen.



17.08.2017 08:55
Immer wieder wird im Bereich der Compliance mit neuen Regelungen und Bußgeldern gedroht. Bei der Flut an Regulierungen muss sich die Kanzleileitung genau fragen, welches Risiko für den Steuerkanzleibetrieb von neuen Gesetzen ausgeht, um dann sinnvoll und risikoorientiert die begrenzten Ressourcen der Steuerberatungskanzlei zur Schaffung von Compliance zu verteilen.





17.08.2017 05:55
Das FG Münster hat entschieden, dass eine kommunale GmbH die Verluste aus dem Schulschwimmen nicht mit positiven Einkünften aus anderen Bereichen verrechnen kann.



16.08.2017 12:19
Gehupft wie gesprungen, beides ist ärgerlich und lästig – so denken viele Bürger über die Einkommen- und Lohnsteuer. Tatsächlich ist jedoch die Einkommensteuer wesentlich umfassender als die Lohnsteuer.
16.08.2017 10:55
Scheidungskosten sind anders als nach der bisherigen Rechtsprechung aufgrund einer seit dem Jahr 2013 geltenden Neuregelung nicht mehr als außergewöhnliche Belastung abziehbar. Der BFH hat aktuell klargestellt, dass die Kosten eines Scheidungsverfahrens unter das neu eingeführte Abzugsverbot für Prozesskosten fallen.




16.08.2017 08:37
Um Entgeltersatzleistungen zeitnah und richtig zu berechnen, benötigen die Sozialversicherungsträger Infos über die Höhe des Arbeitsentgelts. Die Übermittlung erfolgt mit dem "Datenaustausch Entgeltersatzleistungen" (DTA EEL). Ab 1.1.2018 wird die neue Version 9 des Datensatzes umgesetzt.



16.08.2017 08:37
Das FG Münster urteilte, dass das Betreuungsgeld als eigener Bezug der unterstützten Mutter im Sinne von § 33a Abs. 1 Satz 5 EStG zu berücksichtigen ist, nicht aber das Kindergeld.




16.08.2017 08:37
Das FG Münster hat entschieden, dass GmbH-Geschäftsführer nicht für während der Eigenverwaltung fällig gewordene Lohnsteuerbeträge haften, die sie aufgrund eines zuvor eingeholten eingehenden Rechtsrats zunächst auf ein Treuhandkonto überwiesen hatten.





16.08.2017 11:55
Kürzlich haben wir darauf hingewiesen, dass bei einem Steuerfachangestellten mit dem Berufsziel Steuerberater keine mehraktige Ausbildungsmaßnahme vorliegt. Was aber gilt, wenn der zweite Ausbildungsabschnitt direkt nach dem ersten folgt?



15.08.2017 08:28
Die Zahl der Leiharbeiter ist 2016 gestiegen und Freelancer erhalten weiterhin viele Aufträge von Unternehmen: Fremdpersonal bleibt also wichtig – auch wenn die rechtliche Abgrenzung der verschiedenen Formen weitehrin schwierig ist. Eine Übersicht.



15.08.2017 07:19
Nach dem FinMin Niedersachsen hat nun auch das FinMin Brandenburg bekannt gegeben, Hochwassergeschädigte durch steuerliche Erleichterungen unterstützen zu wollen.





14.08.2017 14:37
337,5 Milliarden Euro Gesamtausgaben: So viel will die Regierung im nächsten Jahr ausgeben.
14.08.2017 10:37
Die maßgeblichen Werte für Sachbezüge werden sich ab 1.1.2018 für die freie Verpflegung und die freie Unterkunft erhöhen. Die voraussichtlichen Werte 2018 stehen fest. Jährlich angepasst werden die Sachbezugswerte an die Entwicklung der Verbraucherpreise.


14.08.2017 10:37
Nach Auffassung der Finanzverwaltung sind haushaltsnahe Dienstleistungen bei Wohnungseigentümergemeinschaften und Mietern grundsätzlich anhand der geleisteten Vorauszahlungen im Jahr der Vorauszahlungen zu berücksichtigen, Handwerkerleistungen dagegen erst im Jahr der Genehmigung der Jahresabrechnung.





11.08.2017 09:19
Wird in einem Körperschaftsteuerbescheid ein Verlust zu niedrig ausgewiesen, weil das Finanzamt bestimmte Betriebsausgaben nicht anerkennt, muss der Steuerpflichtige den über Null lautenden Körperschaftsteuerbescheid und nicht den Verlustfeststellungsbescheid mit Einspruch und ggf. Klage anfechten.





11.08.2017 07:55
Das BMF äußert sich in einem Schreiben zu den Umsatzsteuervergünstigungen aufgrund des Ergänzungsabkommens zum Protokoll über die NATO-Hauptquartiere und Umsatzsteuerbefreiung nach § 4 Nr. 7 Satz 1 Buchstabe d UStG.


10.08.2017 12:55
Am 09.08.2017 hat der BFH zwei Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.


10.08.2017 11:19
Unternehmen, die künstlerische oder publizistische Leistungen in Anspruch nehmen und verwerten, müssen unter bestimmten Voraussetzungen die Künstlersozialabgabe bezahlen. Zum 1. Januar 2018 sinkt der Abgabesatz auf 4,2 Prozent.


10.08.2017 11:19
Bei der Ermittlung der Entgeltlichkeitsquote der Wohnungsvermietung ist die Kaltmiete um einen Möblierungszuschlag für Nutzung der Einbauküche, Waschmaschine und Trockner zu erhöhen, soweit dieser nicht bereits in den Ausstattungsmerkmalen des Mietspiegels berücksichtigt ist.




10.08.2017 11:19
Die Steuerermäßigung nach § 35 Abs. 2 Satz 1 EStG kann auch für Pflege- und Betreuungsleistungen in einem Seniorenwohnheim in Anspruch genommen werden, soweit dort ein eigener Haushalt des Bewohners vorliegt.




09.08.2017 17:19
Der Kommunale Finanzreport der Bertelsmann-Stiftung zeigt: Süddeutsche Städte verzeichnen ein kräftiges Plus in ihren Kassen. Weiter nördlich nutzen Städte, Gemeinden und Kreise die niedrigen Zinsen zur satten Kreditaufnahme. Dabei sind sie bereits hoch verschuldet.
09.08.2017 11:37
Eine wegen Förderung des Umweltschutzes gemeinnützige Körperschaft darf sich mit allgemeinpolitischen Themen befassen, wenn sie parteipolitisch neutral bleibt, sie sich dabei an ihre satzungsmäßigen Ziele hält und die von der Körperschaft vertretenen Auffassungen objektiv und sachlich fundiert sind.



09.08.2017 11:37
Verzichtet ein gesetzlicher Erbe gegen eine von seinen Geschwistern zu zahlende Abfindung auf seinen Pflichtteilsanspruch, ist künftig danach zu unterscheiden, ob der Verzicht bereits zu Lebzeiten oder erst nach dem Tod des Erblassers vereinbart wird.




09.08.2017 08:55
Bei der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens für Kapitalgesellschaften gibt es eine körperschaftsteuerliche Korrekturvorschrift, die zwar schon seit 2008 anzuwenden, in der Praxis allerdings häufig übersehen wird. 



09.08.2017 08:55
Das FG des Saarlandes hat in einem Urteil klar gestellt, dass Fahrtkostenerstattungen nur dann nach § 3 Nr. 16 EStG steuerfrei sind, wenn der Arbeitgeber zeitnah Unterlagen erstellt und aufbewahrt hat.





08.08.2017 15:19
Kinder, die für ihre Eltern Pflege- und Betreuungskosten übernehmen, können diese Aufwendungen als haushaltsnahe Dienstleistung in ihrer Einkommensteuererklärung geltend machen.
08.08.2017 09:19
Ab dem Veranlagungszeitraum 2012 ist das Elterngeld grundsätzlich in voller Höhe bei der Berechnung der Einkünfte und Bezüge zu berücksichtigen. Häufig kann aber der Arbeitnehmer-Pauschbetrag abgezogen werden.



08.08.2017 08:46
Am 24. September 2017 findet die Bundestagswahl statt. Inzwischen haben die Parteien ihre Wahlprogramme vorgelegt. Die Steuerpolitik spielt darin eine wichtige Rolle. Die Ernst & Young GmbH hat die unterschiedlichen Positionen in einer Übersicht herausgearbeitet. 


07.08.2017 12:28
Die SPD will mit ihren Steuerplänen für mehr Gerechtigkeit sorgen. Doch Kritiker monieren, dass die Pläne im Gegenteil für mehr Ungerechtigkeit sorgen würden. Besonders betroffen wäre demnach ausgerechnet der Mittelstand.
07.08.2017 08:28
Im zweiten Quartal 2017 sind in Hessen weniger Selbstanzeigen zu Kapitalanlagen in der Schweiz als zuvor eingegangen.


07.08.2017 08:28
Das BZSt macht darauf aufmerksam, dass ein Antragsformular für Zuflüsse vor dem 31.12.2016 nach § 50j EStG veröffentlicht wurde.



07.08.2017 10:37
Der gem. § 4 Abs. 5 Satz 1 Nr. 6b Satz 3 EStG geltende Höchstbetrag abziehbarer Aufwendungen in Höhe von 1.250 EUR ist bei der Nutzung eines häuslichen Arbeitszimmers im Rahmen mehrerer Einkunftsarten nicht nach den zeitlichen Nutzungsanteilen in Teilhöchstbeträge aufzuteilen. Er kann durch die dem Grunde nach abzugsfähigen Aufwendungen in voller Höhe ausgeschöpft werden.



07.08.2017 09:55
Die Erbschaftsteuer auf Erwerbe des Insolvenzschuldners nach Insolvenzeröffnung ist Masseverbindlichkeit i. S. des § 55 Abs. 1 Nr. 1 Halbsatz 2 InsO und als solche gegen den Insolvenzverwalter festzusetzen.



07.08.2017 08:28
Seit zwei Jahren werden über das zentrale Info-Telefon der sächsischen Finanzämter allgemeine Fragen rund um das Thema Steuern beantwortet. Bereits mehr als 24.000 Anrufer haben den Service genutzt.



04.08.2017 09:31
Eine Ergänzungsbilanz wird u. a. erforderlich, wenn beim entgeltlichen Erwerb eines Mitunternehmeranteils der Erwerber durch eine Gegenleistung über dem Buchwert stille Reserven in begünstigten Wirtschaftsgütern vergütet.



04.08.2017 05:31
Das FinMin Niedersachsen hat bekannt gegeben, dass Bürger, die durch jüngste Überschwemmungen geschädigt wurden, steuerliche Erleichterungen bekommen.